Skip to main content

Tibet Stubä am Wollishoferplatz

Geniesse Tibetische und asiatische Küche bei uns oder bei dir zuhause

Liebe Gäste,
Da am 10. März 2024 der 65. Jahrestag des tibetischen Volksaufstandes ist, bleibt die Tibet Stubä an diesem Tag geschlossen.

Direkt bei uns bestellen

Wir liefern in folgende Gebiete
Lieferung nachMindestbestellwertLieferkosten / frei ab
Zürich Wollishofen
0.00 CHF

3.00 / 30.00 CHF

Zürich Enge
0.00 CHF

3.00 / 30.00 CHF

Leimbach
35.00 CHF

5.00 / 40.00 CHF

Kilchberg
35.00 CHF

5.00 / 40.00 CHF

Adliswil
40.00 CHF

5.00 / 45.00 CHF

Rüschlikon (nur abends)
50.00 CHF

5.00 / 60.00 CHF

Thalwil (nur abends)
50.00 CHF

5.00 / 60.00 CHF

Lieferung durch unsere Partner

Alle unsere Speisen können sie sich nachhause liefern lassen. Sie finden unser Angebot auf diversen Home Delivery Anbietern:

Gemütliches Bistro

Mittags und Abends. 

Takeaway

Mittags und Abends – einfach vorbestellen oder vorbeikommen! 

Catering – unkompliziert und vielseitig

Unsere Speisen an eurem Event

Ihr seid auf der Suche nach einem unkomplizierten Catering, könnt Euch aber nicht entscheiden, was ihr anbieten möchtet? Dann seid Ihr auf der richtigen Seite gelandet!

Gerne dürft Ihr uns per Mail oder Telefon kontaktieren und wir erklären Euch alle Möglichkeiten. Wir bieten nicht nur unsere frischen tibetischen Spezialitäten, wie zum Beispiel MOMO an, sondern auch viele weitere Leckereien, die Euren Gaumen beglücken sollen. Wir freuen uns auf Eure Kontaktaufnahme!

«Wir sind eine tibetische Familie reich an Kultur und Geschichte. Diese geben wir, kombiniert mit unseren hausgemachten Spezialitäten, gerne weiter.»​

Yangzom Shitsetsang, Geschäftsführerin

Geschichte

In den frühen 90er Jahren begann meine Reise in der Gastronomie. Als Yangzom Shitsetsang habe ich in vielen bekannten Restaurants und Bars in Zürich gearbeitet und meine berufliche Karriere in dieser Branche aufgebaut. Neben der Erziehung meiner Kinder habe ich versucht, die Momos auf den Markt zu bringen.

Damals habe ich sie sogar gratis zum Probieren angeboten. Als erste Momo-Verkäuferin startete ich meine eigene kulinarische Revolution, lange bevor Streetfood populär wurde. Mit großer Hingabe und Können begann ich, Momos zuzubereiten, eröffnete den ersten Momo-Stand und trug zur Verbreitung von Streetfood bei. Mein Momo-Stand wurde zur lokalen Ikone und ein Beweis für meine lebenslange Liebe zur Gastronomie.